/

Tibetan Pulsing Ausbildung

Das Intensive erschließt die Mysterien des menschlichen Unterbewusstseins auf verschiedenen Ebenen.

Teil I: Vom Ich zum Selbst
Mit den inneren Praktiken tibetischer Klöster, angepasst an unsere Zeit, werden die inneren Organe des Körpers, die unser unbewusstes Verhalten erzeugen, ins Licht der Bewusstheit gebracht und verschmelzen mit dem Jetzt.

Termine Teil I:
1. Block: 10. - 18.01.2020
2. Block: 16. - 23.05.2020
3. Block: 03. - 10.10.2020

Teil II: Sind in Arbeit für 2021

Struktur der Ausbildung:
Die Ausbildung umfasst 8 Blöcke von jeweils 4 oder 8 Tagen (insgesamt 48 Tage) und beginnt am 19. August 2017 auf Gut Saunstorf – Ort der Stille.
Das Ende der Ausbildung ist im August 2019.

Ausbildungsinhalte:

  • Das Tuning der Formen, Farben und Tonfrequenzen eines Organs
  • Das Erlernen der Organbezogenen Themen und die Anwendung auf allen Ebenen (körperlich, emotional und mentale Ebene )
  • Die Körperarbeit im Partneraustausch
  • Das Augenlesen: Die 24 inneren Organe im Spiegel der Iris
  • Der tibetische Organkalender und seine Anwendung
  • Filme sowie archetypische Bilder zu den Organen
  • Organstörungen, Symptome und deren Behandlung

Woher kommt Tibetan Pulsing?
Das System der 24 inneren Organe basiert auf dem Jahrtausend alten Wissen tibetischer Mönche. Es wurde von dem Amerikaner James Murley (Shantam Dheeraj) für den Westen wiederentdeckt, indem er durch eine schwerwiegende Erkrankung innerlich Zugang zum alten Wissen der Tibeter fand und so durch freiwerdende Selbstheilungskräfte gesunden konnte. James Murley hat Tibetan Pulsing in vielen Jahren intensiver Arbeit weiterentwickelt und für die heutige Zeit modifiziert.

Was ist Tibetan Pulsing?
Tibetan Pulsing ist ein einzigartiges System von Yoga, Heilung, Meditation und Transformation. Die meditative Verbindung unserer sexuellen Energie mit dem Pulsschlag unserer Herzen erzeugt eine sanfte Kraft, die Blockierungen in unserem Nervensystem lösen kann. Der positive Input, übertragen durch ein großes Netzwerk von Akupressur Punkten am Körper neutralisiert Schmerz, Leiden und emotionale Aufladungen. Ängste und negative Leidenschaften transformieren in Genuss, Freude und Segen.
Der Prozess ist Partner orientiert und hat seine Wurzeln in den tantrischen Praktiken des alten Tibet.

Wer kann Tibetan Pulsing lernen?
Die Ausbildung richtet sich an alle, die Heilung auf ganzheitlicher Ebene anstreben. Sie ist insbesondere konzipiert für Menschen, die in Heilberufen tätig sind und die Körperarbeit lernen und anwenden möchten. Sie kann aber auch als Selbstheilungsprozess verstanden und in Anspruch genommen werden.

Elvira Schneider hat im Jahr 1991 die Tibetan Pulsing Intensive Ausbildung direkt bei James Murley (Shantam Dheeraj) in Poona, Indien absolviert. Sie hat viele Jahre unter seiner Anleitung gelernt, assistiert und ist autorisiert, Seminare zu geben.

www.heilpraxis-schneider.de

drucken nach oben