/

Die Bedeutung von Chi in der inneren Schulung

„Das Ziel unseres Nei Kung ist es, den Großen Fluss herzustellen, in dem Körper, Seele, Geist in Harmonie und Einklang schwingen.“  OM C. Parkin

In den inneren Kampfkünsten werden die Gegner nicht mehr mit Körperkraft besiegt, sondern mittels einer feinstofflichen Kraft, die durch den Körper fließt: dem Chi. Mühelos gelingt es 70-, oder sogar 80-jährigen Chi-Meistern dieser Traditionen, junge, kräftige Gegner, ausgestattet mit viel größerer Muskelkraft, zu besiegen. Doch die Chi-Praxis spielt nicht nur in den inneren Kampfkünsten die entscheidende Rolle, sie ist auch eine wesentliche Praxis auf dem spirituellen Weg des Menschen, denn das Chi, jene feinstoffliche Lebenskraft, spielt die entscheidende, verbindende Rolle zwischen Körper und Geist.

„Auch wenn es ein Widerspruch zu sein scheint Kampfkunst mit Spiritualität zu kombinieren, hat es in der daoistischen Tradition immer eine Richtung gegeben, die diese beiden Seiten als Aspekte einer einzigen integrierten Chi-Praxis verstanden hat“, schreibt ein Meister der inneren Kampfkünste.

Diese Integration ist für Schüler unserer Kultur deshalb von besonderer Bedeutung, weil diese Verbindung durch die spirituelle Tradition des Abendlandes über Jahrtausende aufgespalten wurde. Dazu haben sowohl die Philosophie der Antike, als auch 2000 Jahre Christentum beigetragen.

OM wird über die Lehren des Weges der Kraft und seine Prinzipien sprechen und darüber, wie diese Prinzipien in den 3 Gehirnen des Menschen umgesetzt werden können, wobei die Betonung hier auf der Praxis des Chi liegt. Dazu werden verschiedene körperliche und nichtkörperliche Übungen praktiziert und erläutert,

  • warum die Chi-Praxis der inneren Kampfkünste zur Erweckung und Sammlung des Chi sowohl dem Hatha-Yoga, als auch westlichen Fitnessübungen deutlich überlegen ist.
  • warum in der fortgeschrittenen Chi-Übung mit dem Körper das Stehen wichtiger ist, als das Liegen und das Nicht-bewegen wichtiger, als das Bewegen.
  • warum die Wirkung auf das Chi durch geistige Arbeit unvergleichlich stärker ist, als durch Körperübungen.

 

OM

OM C. Parkin hat 25 Jahre lang verschiedene Kampfkünste trainiert und sich in den letzten Jahren zunehmend der inneren Kampfkunst und der Kraft des Chi zugewendet. Er unterrichtet Nei Kung, wörtlich „Innere Arbeit“, oder „innere Fertigkeiten“, was in der taoistischen Tradition ein „sechzehnteiliges System zur Erweckung der inneren Kraft“ darstellt. Körperübungen sind dabei von untergeordneter Bedeutung, haben aber ihren festen Platz in der „integralen Lehre“, welche sich auf die 3 Körper des Menschen und ihre Steuerungszentren, die 3 Gehirne, richtet.

 

Das Angebot richtet sich an Mysterienschüler.

Der Vortragsabend mit Film ist offen für alle Interessierten>

Für weitere Informationen melden Sie sich bitte bei OM - Stiftung Innere Wissenschaft oder nutzen Sie das Kontaktformular unten auf der Seite.
Herzlich Willkommen!

Tel.: +49- (0)38424-22 98 90
Email: events@om-science.com

 

Kontakt OM C. Parkin

Ich möchte Newsletter und weitere Informationen zu den Initiativen von OM C. Parkin erhalten.
Ich möchte Informationen per Post zugesandt bekommen. (Ca. 2-3 mal im Jahr)
Ich möchte Informationen in englischer Sprache per E-Mail erhalten.
Ich bin damit einverstanden, dass mich OM C. Parkin/Gut Saunstorf GmbH über Veranstaltungen und Angebote informiert. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Die allgemeinen Informationen zum Datenschutz können hier eingesehen werden.
drucken nach oben