Innere Schule

„Eine innere Schule ist eine Universität der Seele. An diesem Ort erwerben Schüler des Weges die Fähigkeiten, die sie benötigen, um die verschiedensten inneren Landschaften durchschreiten zu können. Im Herzen dieser inneren Welt findet der Schüler das Selbst. Dieses Selbst zu erkennen ist das höchste Glück auf Erden.“
OM C. Parkin

Enneallionce Logo rot

Im Jahre 1995 gründete OM C. Parkin die Enneallionce – Schule für Innere Arbeit, um Schülern des inneren Weges zunächst die Kosmologie des Enneagramms zu vermitteln und auf dieser Grundlage Innere Arbeit zu lehren. Inzwischen hat sich die Innere Schule zur Universität der Seele weiterentwickelt. In ihr verbinden sich die universelle Essenz der Weisheitstraditionen mit den Erkenntnissen moderner Tiefenpsychologie. Sie lehrt den Schüler, die Spuren seines Geistes zu lesen und begleitet ihn auf seinem Weg der Heilung, Entfaltung und Selbsterkenntnis.

Seit 2007 besteht die Enneallionce aus einem Äußeren und einem Inneren Kreis: Der Äußere Kreis ist für jeden Interessierten zugänglich und vermittelt Grundlagenwissen in Form von wahlweise offenen oder fortlaufenden Treffen praktischer Innerer Arbeit zu den Grundkräften des Enneagramms.

Die Innere Kreis, geleitet von OM C. Parkin und weiteren Enneallionce-Lehrern, bezeichnet den nicht-öffentlichen Teil der Inneren Schule. Hier ist der Ort, an dem das mystische Feuer durch regelmäßige Klausur in festen Gruppen am intensivsten erfahrbar wird. Alle zwei bis drei Jahre beginnt ein Zyklus des Inneren Kreises der Mysterienschule. Der nächste Beginn ist voraussichtlich 2022.

Die Schule ist eingebettet in das moderne Kloster, welches alle Elemente vereint: Die universelle Lehre, vermittelt von einem spirituellen Meister an die Sangha, die Gemeinschaft der Suchenden. An einem Ort, welcher der inneren Stille dient.

„Die vollständige SEINS-Schule des Menschen lehrt beides, die Philosophie des Seins sowie die Philosophie des Werdens."
OM C. Parkin

 

Weitere Informationen zur Enneallionce - Schule für Innere Arbeit finden Sie hier.

drucken nach oben